↑ TOP
Change Language Change Language
Impressum und Datenschutz

Herzensangelegenheit.

Tolle Umgangsformen am Tisch.

Am 18. Oktober 2018 war im Galileo-Bildungshaus einiges los. Ein Team der ARD kam zu uns in die Schule und hat die Satellitenklasse live gefilmt. Es wurde ein kleiner Ausschnitt aus dem Workshop “Tischkultur” gezeigt, den Frau Nopper geleitet hat. Wir deckten richtig den Tisch, haben etwas gegessen und das korrekte Verhalten am Tisch besprochen. Alles war
sehr aufregend für uns und wir können sehr stolz auf uns sein.

Auf eine gute Tischkultur achten wir auch bei den täglichen Mittagessen bzw. Snack-Zeiten, hier haben wir in der Grundschule und im integrierten Ganztag gemeinsame Regeln mit den Kindern erarbeitet.

Gesunde Ernährung.

Besonders wichtig ist uns im gesamten Bildungshaus die Ernährung der uns anvertrauten Kinder. Wir achten darauf, dass wir den Kindern zum Mittagessen, sowie zum Snack eine ausgewogene Ernährung bieten, die vorwiegend saisonal geprägt ist.
Für dieses Schuljahr haben wir uns für Grundschule, KiTa und Ganztag vorgenommen, das Thema Nachhaltigkeit auch im Bereich Ernährung mit den Kindern aufzuarbeiten. Hier möchten wir auf Regionalität, Saisonalität und auch auf die verschiedenen Einkaufskanäle eingehen. Wir freuen uns, in diesem Zuge sicherlich auch einige Bauern aus der Region kennenzulernen.

Giraffensprache.

Wolf oder Giraffe?

„Wir lernen nicht nur Mathe und Deutsch. Klar, das ist wichtig, doch die Art wie wir miteinander umgehen ist mindestens ebenso wesentlich …“An verschiedenen Tagen lernen die Kinder anhand des Wolfes und der Giraffe praktisch und aktiv die Kommunikation. Manchmal gelingt dies gut und alle sind freundlich und mit einem großen Herzen einfühlend und gemeinsam auf dem Lernweg, dann wird Giraffensprache gesprochen. Sobald der Ton etwas grober und lauter wird, betritt der Wolf die Bühne und es gibt Streit und Konflikte. Wie gut, dass die Pädagogen hierbei helfen und im Schulalltag das Konflikttraining immer mehr eingeübt und die Kommunikation verbessert wird.

Kinder helfen Kindern.

Mit Unterstützung des Deutschen Jugendrotkreuzes realisieren wir das Projekt „Kinder helfen Kindern“. Spielerisch lernen wir als eigenständige Forscher Erste-Hilfe-Kenntnisse. Wir erkunden die Grundsätze der Wundversorgung, welche häufige Verletzungen es gibt, wie man tröstet, Hilfe holt und im Notfall Hilfe leistet.

Ein Highlight unserer Juniorhelfer AG war der Besuch von Staatssekretär Herr Klenk am 11. Juli 2019.

Kinder helfen Kindern: Den Mut haben füreinander da zu sein.

Gesundheit und Prävention.

Fit4Future

Die bundesweite Gesundheits- und Präventionsinitiative begleitet unsere Schule in den nächsten drei Jahren.

Neben Bewegung im Schulalltag sind gesunde Ernährung, konzentriertes Lernen und Stressbewältigung die Schwerpunkte von fit4future, einer der größten Präventionskampagnen an deutschen Schulen.

Das bereits seit 2005 bestehende Programm der Cleve-Stiftung wurde gemeinsam mit der DAK-Gesundheit und der Technischen Universität München ergänzt. Wir werden drei Jahre lang professionell bei der Umsetzung von Angeboten aus den Bereichen Bewegung, Ernährung, Brainfitness und Verhältnis-Prävention begleitet sowie persönlich gecoacht. Dazu gehören Workshops für Lehrkräfte, ein Aktionstag für Schüler und eine Vielzahl an Materialien, die Begeisterung auf eine gesunde Lebensweise vermitteln.

Die fit4future-Spieltonne wurde dieses Schuljahr an die Galileo Schule geliefert. Sie ist bis zum Rand mit Sport- und Spielgeräten gefüllt, die im Unterricht und in den Pausen zum Einsatz kommen werden.

Wir freuen uns auf die Umsetzung des Programms!